Überblick aller Artikel

Grafische Übersicht der Beiträge

Anmerkung: Um die grafische Übersicht zu aktivieren, klicken Sie auf die Hand in der Mitte des Bildes. Um die Grafik im Vollbildmodus anzuzeigen, können Sie unten rechts am Bildrand auf den Bereich mit den diagonalen Pfeilen klicken. Die einzelnen Karten im Bild sind mit den Beiträgen auf der Verlagshomepage verlinkt. Sollten Sie keine Grafik sehen, können Sie alternativ hier klicken nutzen.


Tabellarische Übersicht der Beiträge

Debatten entfachen – ein Forum für kritischen Austausch eröffnen
Redaktionskollektiv


Diszipliniert und disziplinierend? Anschlüsse an die Debatte um das Selbstverständnis der Erwachsenenbildungswissenschaft
Hannah Rosenberg

Replik:
Disziplinäre Unbestimmtheit – Anregungen für eine veränderte Perspektive auf das Konstitutionsdilemmader Erwachsenenbildung als wissenschaftliche Disziplin
Andreas Seiverth


Historische Erwachsenenbildungsforschung: Geprägt von Kontroversität und Ambivalenz
Christine Zeuner

Repliken:
Lernen als historischer Begriff. Zur historischen Kompetenz nicht nur in der Erwachsenenbildungsforschung
Sebastian Manhart

Geschichtsschreibung der Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung – Ein Überblick mit Reflexionen für den wissenschaftlichen Nachwuchs
Wiltrud Gieseke & Bernd Käpplinger


Orte und Formate für Debatten in der Erwachsenenbildung
Carola Iller


sprechen. schweigen. ignorieren. Echokammer-Effekte, Machtmanifestationen und Schweigespiralen in Debattenunkulturen
Daniela Holzer

Repliken:
Vom stummen Sprechen und lauten Schweigen – ein Plädoyer für eine pädagogische Politisierung der Debattenunkultur
Katharina Herrmann


Einsätze für eine Genealogie des erwachsenenpädagogischen Blicks
Ulla Klingovsky

Repliken:
Neoliberale Subjektivität. Sei du!
Stefan Vater

Offenheit als Stärke von Erwachsenenbildung
Sebastian Lerch

“Genealogie des erwachsenenpädagogischen Blicks” durch eine relationslogische Optik geschärft. Eine Replik auf Ulla Klingovsky
Ortfried Schäffter


Narrative von Bildung, Bewegung und Mobilität – Elemente einer erziehungswissenschaftlichen Kritik des Mobilitätsimperativs
Sebastian Zick

Repliken:
Der Mobilitätsimperativ als Postulat der Anpassung – Eine Reflexion über (politische) Narrative in der Erwachsenenbildungswissenschaft
Tamara Diederichs

Erziehungswissenschaft als Verunsicherungswissenschaft. Nicht nur eine Kritik des Mobilitätsimperativs
Christoph Haker & Lukas Otterspeer

Mobilität als erziehungswissenschaftliches Thema zwischen Zeitdiagnose und Lebensgestaltung
Michael Dick

Zum widersprüchlichen Ort subjektiver Artikulationen von Mobilität (und Bildung). Eine Replik auf Sebastian Zicks Ansatz einer kritischen Mobilitätsforschung
Julia Golle


Fallinterpretationen zwischen Theorie- und Anwendungsbezug. Zum praktischen Nutzen wissenschaftlicher Erkenntnis am Beispiel der qualitativen Kurs- und Unterrichtsforschung
Frank Beier, Franziska Wyßuwa & Elisa Wagner

Repliken:
Eine Frage der praxeologischen Balance: Fallinterpretationen zwischen qualitativer Forschung und professionsbildender Anwendung
Matthias Otten

Zwischen Wissenschaft und Praxis. (Didaktische) Perspektiven einer Verschränkung zum beidseitigen Nutzen
Tim Stanik & Julia Franz

Zum praktischen Nutzen von Theorie. Ein Dialog über die Grenzen von Bildungspraxis, Erziehungswissenschaft und Soziologie
Christoph Haker & Lukas Otterspeer


Engagiertes Denken. Zum gesellschaftspolitischen Engagement der Erwachsenenbildungswissenschaft
Nicolas Engel & Johannes Bretting

Kritische Wissenschaften müssen engagiert sein
Daniela Holzer

Abstand halten (‚Justqu’où va l’écart?‘). Engagiertes Denken als Abweichung
Malte Ebner von Eschenbach


(Erwachsenen-)Bildung in Zeiten rechtsgerichteter Metapolitik ‒ Für eine Re-Politisierung der Erziehungswissenschaft und Erwachsenenbildungswissenschaft
Severin Sales Rödel

Zur anhaltenden Suche nach den Aufgaben der Erwachsenenbildungs-wissenschaft angesichts rechtsgerichteter Metapolitik
Kristin Flugel

Pädagogik und rechte Diskurse: ein Plädoyer für rekonstruktive Forschung
Lisa Janotta

Neue Rechte, alte Gefahr
Michaela Jašová & Robert Wartmann


un|erhört

Vorbemerkung zu Ganglbauer/Hrubesch:
Eine Vorbemerkung
Stefan Vater

Von den Lernenden zum Ergebnis: Eine paradigmatische Verschiebung in der österreichischen Basisbildung. Eine kritische
Einschätzung aus dem Handlungsfeld

Gerhild Ganglbauer & Angelika Hrubesch

Vorbemerkung der Redaktion zu Rosenthal:
Pseudonymisierung als erkenntnispolitisches Stilmittel. Bemerkungen zur Pseudonymität des Beitrags von ›Sasha Rosenthal‹
Das Redaktionskollektiv

Replik auf Ganglbauer/Hrubesch:
Wendepunkt oder Strohfeuer? Das neue Curriculum in der Basisbildung aus Sicht der Bildungsplanung
Sasha Rosenthal