2019 | 2. Jg. | Heft 1

Erwachsenenbildung: Kategorial stillgelegt?

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Redaktionskollektiv


Themenbeitrag mit Repliken

Einsätze für eine Genealogie des erwachsenenpädagogischen Blicks
Ulla Klingovsky

Neoliberale Subjektivität. Sei du!
Stefan Vater

Offenheit als Stärke von Erwachsenenbildung
Sebastian Lerch

“Genealogie des erwachsenenpädagogischen Blicks”
durch eine relationslogische Optik geschärft.
Eine Replik auf Ulla Klingovsky

Ortfried Schäffter


Replik auf Rosenberg (2018)
“Diszipliniert und disziplinierend?
Anschlüsse an die Debatte
um das Selbstverständnis
der Erwachsenenbildungswissenschaft”
(https://doi.org/10.3224/debatte.v1i1.03)

Disziplinäre Unbestimmtheit –
Anregungen für eine veränderte Perspektive
auf das Konstitutionsdilemma der
Erwachsenenbildung als wissenschaftliche Disziplin

Andreas Seiverth


Repliken  Zeuner (2018)
“Historische Erwachsenenbildungs-
forschung: Geprägt von
Kontroversität und Ambivalenz”
(https://doi.org/10.3224/debatte.v1i1.04)

Lernen als historischer Begriff.
Zur historischen Kompetenz nicht
nur in der Erwachsenenbildungsforschung

Sebastian Manhart

Geschichtsschreibung der
Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung –
Ein Überblick mit Reflexionen
für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Wiltrud Gieseke & Bernd Käpplinger


Replik auf Holzer (2018)
“sprechen. schweigen. ignorieren.
Echokammer-Effekte, Machtmanifestationen
und Schweigespiralen
in Debattenunkulturen”

(https://doi.org/10.3224/debatte.v1i1.06)

Vom stummen Sprechen und
lauten Schweigen –
ein Plädoyer für eine
pädagogische Politisierung
der Debattenunkultur

Katharina Herrmann


Verlag Barbara Budrich: Bestellung des Hefts

< 2018 | 1. Jg. | H. 1 – Übersicht –  2019 | 2. Jg. | H. 2 >